hundkatzemaus

hundkatzemaus bietet den Zuschauern die ganze Bandbreite des Zusammenlebens zwischen Mensch und Tier: informativ, unterhaltsam, authentisch. Wir begleiten aktuelle Entwicklungen in der Hundeerziehung, zeigen die neuesten Sport- und Freizeittrends für Tiere, testen Produkte, die das Zusammenleben mit Haustieren erleichtern sollen. Wir helfen bei der Behandlung von Verhaltensproblemen und übergewichtigen Vierbeinern beim Abnehmen. Wir lüften die letzten Geheimnisse unserer Samtpfoten und portraitieren seltene Kleinsäuger-Arten. In unserer Tierarztrubrik gibt es regelmäßig spannende Krankengeschichten mit den modernsten Untersuchungs- und Behandlungsmethoden zu sehen. Und natürlich sind wir auch dabei, wenn Tierschützer im In- und Ausland Kastrationsaktionen bei Straßenhunden durchführen oder verwahrloste und misshandelte Tiere retten. hundkatzemaus, das derzeit wohl bekannteste und beliebteste Tierformat Deutschlands, wurde 2001 von uns entwickelt, bislang wurden über 750 Folgen ausgestrahlt. Die Marktanteile erreichten in der Zielgruppe Spitzenwerte von über 11 %. Die nächste Folge des wöchentlichen Haustiermagazins gibt es am kommenden Samstag um 18 Uhr bei VOX. Mehr zur ak­tu­el­len Sen­dung fin­den Sie hier

Diana Eichhorn

Diana Eich­horn ist eine echte Tier­när­rin und hat sich vor­ge­nom­men, den Zu­schau­ern von hund­kat­ze­maus ihre ei­ge­ne Freu­de am Tier in all ihren Fa­cet­ten zu ver­mit­teln. Ein Leben ohne Tiere kann sich die fröh­li­che Rhein­län­de­rin, die schon im El­tern­haus mit Hun­den, Kat­zen und einem Pony auf­ge­wach­sen ist, nicht vor­stel­len. Diana Eich­horn mach­te mit 17 Jah­ren erst eine Aus­bil­dung zur Kos­me­ti­ke­rin und Vi­sa­gis­tin, es folg­te eine kauf­män­ni­sche Aus­bil­dung in der Be­klei­dungs­in­dus­trie. Par­al­lel zum Ab­itur auf dem zwei­ten Bil­dungs­weg be­gann sie eine Aus­bil­dung in Spre­cher­zie­hung und Stimm­bil­dung, nahm spä­ter Schau­spiel­un­ter­richt und ließ sich beim Mo­de­ra­to­ren­trai­ning pro­fes­sio­nell coa­chen. Nach di­ver­sen Rol­len als Schau­spie­le­rin und Mo­de­ra­tio­nen bei dem „Wet­ter­ka­nal“ und dem ZDF ist sie seit 2001 das Ge­sicht von hund­kat­ze­maus.

Zur Website

Frank Weber

Der leidenschaftliche Tierschützer Frank Weber verstärkt seit September 2008 das Expertenteam von hund­kat­ze­maus und ist dort der Fach­mann für Tiere in Not. Schon wäh­rend sei­ner Stu­di­en­zeit war er frei­er Mit­ar­bei­ter bei einem lo­ka­len Ra­dio­sen­der und bei di­ver­sen Wo­chen­blät­tern, Ta­ges­zei­tun­gen und Hun­de­zeit­schrif­ten. Nach sei­nem Stu­di­um, einem Vo­lon­ta­ri­at und der Aus­bil­dung zum PR-​Be­ra­ter ar­bei­te­te Frank Weber im PR-​Bü­ro des „Gut Ai­der­bichl“ in Salz­burg, wo er ver­schie­de­ne Me­di­en­ver­tre­ter und Pro­mi­nen­te be­treu­te (unter an­de­rem Ralf und Cora Schuh­ma­cher, DJ Ötzi, Elfie Eschke, die Kess­ler Zwil­lin­ge) und Mi­cha­el Auf­hau­ser per­sön­lich bei Dreh­ar­bei­ten as­sis­tier­te. Au­ßer­dem küm­mer­te er sich dort um die Auf­nah­me von Tie­ren auf das Gut und nahm an zahl­rei­chen Tier­schutz­ak­tio­nen teil. Seit 2004 ist Frank Weber Lei­ter des Fran­zis­kus Tier­heims in Ham­burg und be­sitzt selbst vier Hunde, zwei Weiß­stir­na­ma­zo­nen, ein Pferd und drei Aqua­ri­en. Im Tier­heim küm­mert er sich um die Pfle­ge von Hun­den, be­treut, be­ur­teilt und ver­mit­telt sie. Er ist 2. Vorsitzender des „Bund gegen Miss­brauch der Tiere“ (BMT).

Zur Website

Judith Pein

Als „Tierschutzdetektivin“ bei hundkatzemaus verbindet Judith Pein ihre beiden Leidenschaften: Den Journalismus und den Tierschutz. Schon ihr Leben lang setzt sich Judith für Vierbeiner ein, informierte bereits in der Grundschule ihre Mitschüler über Tierquälerei. Als Teenager engagierte sie sich im Tierheim und begann Zeitungsartikel zu schreiben. Während ihres Studiums der Ethnologie, Germanistik und Philosophie in Münster drehte sie einen Dokumentarfilm in Thailand über interreligiöses Zusammenleben und war für das Institut für den wissenschaftlichen Film in Göttingen sowie für den SWR in Baden-Baden tätig.  Nach erfolgreichem Universitätsabschluss absolvierte Judith ein Volontariat in einer Fernsehredaktion bei Hamburg, wo sie ein monatliches Tiermagazin entwickelte und selbst moderierte. 2010 wechselte sie zur Tierrechtsorganisation PETA und führte internationale Recherchen durch. Seit 2014 arbeitet Judith als Freie Journalistin unter anderem für Filmproduktionsfirmen in Hamburg, Bremen und Köln sowie für Tierschutzorganisationen. Seit 2015 begleitet hundkatzemaus Judith Pein, die Mitglied im Deutschen Journalisten-Verband ist, bei der Aufdeckung von Tierquälerei.

Zur Website
Powered by CouchCMS