Die "Harten Hunde" pimpen einen alten Gnadenhof

15.01.2019

Auch kommenden Samstag, 19. Januar, sind unsere "Harten Hunde" wieder ab 19:10 Uhr bei VOX im Einsatz. Diesmal greifen die ehrenamtlichen Tierretter den Mitarbeitern eines Gnadenhofes unter die Arme, dessen Scheune inzwischen einsturzgefährdet ist. Unterstützt werden sie dabei von einer alten Freundin: Ex-Box-Weltmeisterin Regina Hallmich.

 

2014 verliert der Verein „Gnadenhof und Wildtierrettung Notkleintiere“ sein altes Gnadenhofgelände. Damit sind über 180 Tiere und die Gnadenhofleiter Sandra und Steven Giese obdachlos, darunter Hunde, Katzen, Kaninchen, ein Wildschwein, Hühner, Waschbären, Feldhasen und Raben. Doch der Verein gibt nicht auf und findet ein neues geeignetes Grundstück. Seit 2015 befindet sich der neue Hof im Aufbau.  Kein leichtes Unterfangen, denn nebenher müssen die Tiere versorgt werden und täglich benötigen weitere Wildtiere Hilfe und müssen gerettet werden. Circa 1500 Hilferufe bekommt der Verein pro Jahr. Die Bauarbeiten sind nebenher kaum zu stemmen. Vor allem die alte Scheune macht dem Gnadenhof große Sorge. Seit dem letzten Sturm ist sie einsturzgefährdet. Für eine Sanierung fehlt die Manpower und das Geld. Ralf Seeger und die Harten Hunde eilen zur Hilfe. Ihr Ziel: Ein Palast statt Scheune zu bauen. Immerhin sollen hier die Waschbären einziehen und die Kaninchen ihr Winterquartier bekommen.

 

Sina von den Harten Hunden widmet sich einer zweiten Baustelle: Am Einsatzauto der Wildtierrettung ist der Lack ab, es braucht dringend eine neue Verkleidung. Für die Autolackiererin im Harte Hunde - Team die optimale Herausforderung. Es gibt viel zu tun, weshalb Ralf Seeger seine alte Freundin, Regina Halmich um Unterstützung bittet. Die ehemalige Profiboxerin fügt sich schnell im Team ein und packt bei Säge und Tierpflege beherzt mit an.  Auch für die Wildtierretter ist Hochsaison: ein traumatisierter Sperber muss gerettet werden und das Eichhörnchen „Öfföff“ kann endlich ausgewildert werden.

Powered by CouchCMS