Große Reise beim Welpentrainer: Käthe & Co. trainieren Autofahren

26.04.2019

Stubenreinheit, Autofahren, alleine Bleiben: Welpen - und ihre Besitzer - müssen gerade am Anfang viel lernen. Einer, der weiß, welche Herausforderungen das mit sich bringt, ist Hundetrainer André Vogt. In der nächsten Folge der DOCMA TV-Produktion „Der Welpentrainer“ zeigt er am Sonntag, 28. April, um 17:20 Uhr, allen Hundefreunden bei Sixx, wieder einmal, wie die Welpenerziehung zum Kinderspiel wird.


Diesmal empfängt der 36jährige Hundeausbilder seine sieben tapsigen Schüler nicht nur dem speziell eingerichteten Loft zum Unterricht, sondern begibt sich auch auf große Fahrt. Auf dem Ausbildungsplan steht die Gewöhnung ans Autofahren. Vor allem für den ängstlichen Manx ist das eine Herausorderung, denn der hat sich vor wenigen Wochen die Pfote in der Heckklappe geklemmt und hat seitdem Panik vor Ausflügen im Kofferraum. Zum Glück hat André Vogt der seit 2010 eine der größten Hundeschulen Deutschlands in der Nähe von Düsseldorf betreibt bereits hunderte Welpen auf den Ernst des Lebens vorbereitet und weiß wie man Manx und die fiepende Käthe beruhigt.


Außerdem in der neuesten Folge: Dackeldame Lotte und Mischling Gustav müssen lernen alleine zu Hause zu bleiben. Eine große Herausforderung für die Kleinen. Mit versteckten Kameras kann der Welpentrainer jederzeit den Trainingszustand überwachen. Außerdem geht’s beim Klassenausflug diesmal auf die Hundewiese. Zum ersten Mal steht das Abruftraining an.  


Nach inzwischen zwei Monaten in der Welpenschule hat es Ausbilder André Vogt schon fast geschafft aus unbedarften Rüpeln, wie dem Berner Sennenhund Sammy und Jagdhund Paul gefestigte Hunde zu machen und ihnen das Einmal Eins des Hundelebens zu vermitteln. In sechs Folgen verfolgt DOCMA TV die Entwicklung der Welpen und begleitet die schulische Ausbilung, Klassenausflüge und Hausbesuche. Wie sich die kuscheligen Fellnasen entwickeln gibt es immer sonntags, um 17:20 Uhr bei Sixx zu sehen. 

Powered by CouchCMS