Reiten ganz ohne Sattel und Trense - Diana Eichhorn probiert es aus

28.09.2019

Der Mensch hat das Pferd gezähmt und sich zu Willen gemacht, seitdem trägt es Zaumzeug. Der Zaum besteht meist aus Lederriemen, die um den Kopf verschnallt werden, einem Metall-Gebiss und Zügeln. Doch muss eine Zäumung wirklich sein, damit uns das Pferd gehorcht? Pferdetrainerin Claudia Duif weiß, es geht auch anders. Ohne jegliches Zaumzeug bringt sie ihre Pferde trotzdem dazu, zu machen, was sie vorgibt. Dabei wirken Pferd und Reiterin wie mit einem unsichtbaren Seil verbunden. Diana Eichhorn trifft Claudia auf ihrem Hof in Dreetz in Brandenburg. Sie will wissen, wie es gelingt, gemeinsam mit dem Pferd eins zu werden und was das „gebisslose Reiten“ ausmacht.

Sie wird heute Klaudias Stute Esteja reiten, die lediglich mit einem dünnen Halsring (für den Notfall) ausgestattet sein wird. Auf dem Programm steht ein Training der „Basics“: Lenken durch Gewichtsverlagerung und Druck, Stoppen durch Anspannen und Entspannung des Körpers und Rückwärtsgehen durch Körper- und Beinarbeit. Am Ende des Tages soll Diana ohne Zäumung einen Parcours reiten, den Klaudia vorbereitet hat.

Eines wird beim Training deutlich: So einfach, wie es aussieht, ist es beileibe nicht! Diana nimmt die Herausforderungen an, ist sich aber alles andere als sicher, ob sie die Challenge meistern wird.

Powered by CouchCMS