Vorfreude auf die neue Staffel von "Der Welpentrainer"

28.03.2020

Schon bald hat das Warten ein Ende: Am Sonntag, 26. April, um 19:15 Uhr startet bei Sixx bereits die dritte Staffel unseres Erfolgformats "Der Welpentrainer". Hundeexperte André Vogt hat auch diesmal wieder sieben putzige Welpen um sich gescharrt, um in kürzester Zeit aus dem quirligen Haufen verlässliche Partner zu machen. Und das Beste: Wer nicht bis zum 26. April warten möchte kann bereits an den Sonntagen zuvor, nämlich ab 29. März, jeweils ab 18:15 die zweite Staffel noch einmal in Doppelfolgen schauen!

 

Stubenreinheit, Autofahren, alleine Bleiben: Welpen - und ihre Besitzer - müssen gerade am Anfang viel lernen. André Vogt weiß, welche Herausforderungen das mit sich bringt. Jede Woche empfängt der 37jährige Hundeausbilder sieben tapsige Welpen in einem speziell eingerichteten Loft zum Schulunterricht. Spaß und Spiel aber auch Chaos und Konflikte sind da vorprogrammiert, schließlich müssen die Kleinen dem Unterricht fleißig folgen. Zum Glück hat André Vogt der seit 2010 in der Nähe von Düsseldorf eine der größten Hundeschulen Deutschlands betreibt, bereits tausende Welpen auf den Ernst des Lebens vorbereitet.

Direkt zum Verlieben ist das 15 Wochen alte Cocker-Spaniel Mädchen Rosi. Mit ihren langen Ohren und den großen Augen kann ihr niemand widerstehen. Doch Zuhause wird Rosi zum Schrecken der Postboten. Denn die Klingel ist für Rosi das Zeichen zur Attacke. André Vogt zeigt, wie man sich durchsetzt ohne von Rosis großen Kulleraugen beeindruckt zu werden.

Außerdem mit dabei: Charlie! Mit seinen 13 Wochen bringt die Bordeauxdogge schon stolze 14 Kilo auf die Waage und seine Pfoten erscheinen für seinen Körper viel zu groß. Rassetypisch sind Bordeauxdoggen eher von der gemütlichen Sorte. Hat Hundetrainer André Vogt da überhaupt eine Chance sich beim Training durchzusetzen?

Nach den hervorragenden Quoten der ersten beiden Staffeln von „Der Welpentrainer“, die in der Zielgruppe bis zu acht Prozent erzielen konnte, hat sich André Vogt diesmal einiges Neues vorgenommen. So begleitet er die Tierschutzorganisation Peta nach Rumänien, um sich dort dem Schicksal der Straßenhunde anzunehmen und sorgt gleich für Zuwachs im Loft. Außerdem lernt er im Welpenwaisenhaus Nordrhein-Westfalen die kleine Wilma kennen, die viel zu früh von der Mutter getrennt wurde.

Innerhalb von drei Monaten will der Ausbilder aus den unbedarften Rüpeln gefestigte Hunde machen und ihnen das Einmal Eins des Hundelebens vermitteln. Auch diesmal wieder hat DOCMA TV in sechs Folgen die Entwicklung der Welpen verfolgt und die schulische Ausbildung, Klassenausflüge und Hausbesuche begleitet. Wie sich die kuscheligen Fellnasen entwickeln gibt es ab 26. April 2020, immer sonntags, um 19:15 Uhr bei Sixx zu sehen.

Powered by CouchCMS