Tierarztgeschichten

Tiere sind für immer mehr Menschen Familienmitglieder und Freizeitgefährten. Wenn sie plötzlich krank werden oder sogar in lebensbedrohliche Situationen kommen, ist das Drama perfekt. In unserer Doku-Serie "Tierarztgeschichten", die wir seit 2016 im Auftrag des SWR produzieren, gehen 12 ganz unterschiedliche Tierärzten aus dem Südwesten auf die Suche nach den Ursachen und sind immer dann zur Stelle, wenn Tiere in Not sind.

Es ist häufig echte Detektivarbeit, die die Veterinärmediziner in Kliniken, Praxen und bei Hausbesuchen leisten – denn in der Regel wissen die Besitzer nicht, was mit ihren „Lieblingen“ los ist. Eine natürliche aber starke Dramaturgie entsteht, denn die Patientenbesitzer zittern mit und wollen wissen, wie es zu der Verletzung oder Krankheit kam: Sind sie vielleicht selbst schuld, haben sie etwas falsch gemacht? Oder war es ein Unfall? Hat der Hund etwas Falsches gefressen oder ist die Katze vielleicht unbemerkt vom Balkon gefallen? Engagiert, routiniert und einfühlsam kümmern sich unsere Tierärzte um ihre tierischen Patienten.

Das Besondere: "Tierarztgeschichten" verzichtet komplett auf einen Sprecher, um den Tierärzten und den Patientenbesitzern möglichst authentisch bei der Behandlung über die Schulter zu gucken. Der Zuschauer erlebt die Emotionen der Patientenbesitzer so hautnah mit, bekommt aber zusätzliche Einordnungen, Tipps oder Anekdoten des jeweiligen Tierarztes.

Inzwischen hat DOCMA TV bereits drei Staffeln und insgesamt 45 Folgen der überaus beliebten Serie produziert.

Powered by CouchCMS